© SG Steinerberg
SG Steinerberg

Resultate/Ranglisten

Hier können Sie alle Resultate und Ranglisten des aktuellen Jahres herunterladen. Hier finden Sie die Rangliste des aktuellen Jahresprogramms oder das Ranglistenarchiv.
Feldschiessen mit Gruppenwettkampf
in Lauerz, 8./9. Juni
Die Steinerberger stellten 49 Teilnehmende,
obwohl das Feldschiessen nur an zwei
Schiesstagen durchgeführt werden konnte
(wegen dem Slow up wurde am Sonntag
in Lauerz nicht geschossen). Insgesamt
besuchten 145 Personen aus Steinerberg,
Steinen und Lauerz den Anlass. Im Kanton
Schwyz waren 3'231 und gesamtschweizerisch
127'222 aktiv. Das Feldschiessen kann als
das grösste Schützenfest der Welt bezeichnet
werden. Von den 49 (Vorjahr 44) Steinerbergern erzielten 36 (26) den Kranz und insgesamt 39 (30) die Karte. Dies entspricht guten 73,469 % (Vorjahr 59,091) bzw. 79,592 % (68, 182). Der Sektionsdurchschnitt ist 62,367 Punkte. An der Ranglistenspitze der SG Steinerberg stehen vier Schützen mit 68 Punkten: Richard Grab, Beat Reichlin und Ernst Reichlin. Paul von Rickenbach erzielte sehr gute 66 Zähler. Dies ist umso erstaunlicher, weil er mit dem alten Sturmgewehr schiesst ohne Aufrüstung. Max Helbling erreichte 65 und der Seniorveteran Anton Schuler tolle 64 Ringe, wie Thomas Simon, Marcel Betschart und Markus von Rickenbach. Die Jugendschützin Marina Reichlin erzielte gute 62 Punkte - kantonal war sie bei allen Jugendlichen auf dem tiptopen neunten Rang von 174 Jugendlichen. Beste Jungschützen waren Alexandra Helbling und Tim Lindauer (je 61). Beim Gruppenwettkampf gehen die drei ersten Ränge alle an die SG Steinerberg: Es gewannen die "Oberällmiger" (Beat Reichlin, Paul von Rickenbach und Marina Reichlin) mit 196 Punkten vor den "Chancenlosen" (Markus Reichlin, Daniel Arnold und Chantal Ehrler) mit 186 und den "2+1" (Richard Grab, Alexander Kersten und Sven Truttmann) mit 183. Die erste Zufallsgabe für den 10. Rang holt sich ebenfalls ein Steinerberger Team: "Trouble Shooters" (Markus von Rickenbach, Luca Imhof und Nico Reding). Von Steinerberg und Lauerz kamen je acht Gruppen, von Steinen gerade mal zwei (und diese waren nicht einmal vollständig!). Lade unsere Einzelrangliste, die Sektionsrangliste und Gruppenrangliste herunter. Weitere Ranglisten sind bei der Standschützengesellschaft Lauerz, beim Kantonalverband oder beim SSV zu finden.  
Kombinationen 1. Hauptrunde SSV Gruppenmeisterschaft Die Gruppe im Feld A wurde wie folgt kombiniert:
Beim Schweizerischen Schiesssportverband sind alle weiteren Gruppenkombinationen abrufbar.
 
Kantonalfinal in Rothenthurm, 2. Juni
Die Gruppe im Feld A war die einzige
Teilnehmerin unseres Vereins. Sie
setzten sich das fast vermessene Ziel,
sich für die SSV-Hauptrunden zu qualifizieren.
Dazu war der elfte Rang nötig. Nach
der ersten Runde belegten Beat Reichlin,
Stefan Rohrer, Ernst Reichlin, Norbert
von Euw und Peter Schuler mit
ernüchternden 924 Punkten den
dreizehnten Zwischenrang. Es war also
eine Steigerung nötig. Diese gelang um
18 Zähler auf 942 Punkte. Mit dem
Gesamttotal von 1'866 Ringen begann
das grosse Rechnen, ob es für den
elften Rang und für die Quali reichen würde.
Bei der Rangverkündigung wurde aus Hoffnung
Gewissheit. Der elfte Rang war geschafft
und damit der Einzug in die Schweizerischen
Hauptrunden der Gruppenmeisterschaft:
Die Gesamtranglisten sind erhältlich beim Kantonalverband.
Probewettkampf Eröffnungsschiessen Thurgauer Schützenfest, 30. Mai
Als Vorbereitung auf das Eröffnungsschiessen
veranstalteten acht Steinerberger einen
Probewettkampf. Das Programm sind
zwei Probeschüsse und 30 Schuss
Serie in vier Minuten. Die Schwierigkeiten
eines solchen Wettkampfs liegen weniger
im Zeitdruck, sondern mehr bei den nur
zwei zur Verfügung stehenden Probeschüssen.
Die vier Sieger danken den vier Verlierern
für das Getränk und der Schützenhüsliwirtin
für das feine Nachtessen.
95. Zentralschweizerische Feldmeisterschaft Ried-Muotathal, 12./19. Mai
Zwölf Steinerberger absolvierten das
anspruchsvolle Programm auf die B-Scheibe
ohne Probeschüsse und mit Zeitdruck
(kommandiertes Seriefeuer). Beat Reichlin
erzielte das Maximum von 48 Punkten
und erreichte von allen 199 Teilnehmern
den sehr guten 5. Rang. Die Platzgabe hat
er nur knapp verpasst. Er konnte aber
eine schöne Gabe auswählen für das
zwanzigste Kranzresultat an diesem
Schiessanlass. Norbert von Euw und Sandra
Dettling erreichten tolle 47 Ringe und
Ernst Reichlin 46. Unsere Gruppe von
zehn Schützen liegt mit 357 Zählern auf
dem neunten Rang von 18 Teams.
         
Beim Verband Zentralschweizerischer Feldschützen
gibt es die Gesamtranglisten.
 
Kantonale Heimrunde
Gruppenmeisterschaft, 9. Mai
Ferienbedingt mussten diverse
Gruppenschützen für die Heimrunde
ersetzt werden. Doch wie es der
Gruppenchef richtig erklärt, müssen
auch die Ersatzschützen ihre Leistung
bringen. Im Feld A rutschte die Gruppe
vom 12. auf den 16. Rang ab, da sie
sechs Punkte liegen liess. Aber es reichte
problemlos für die erneute Qualifikation
in den Kantonalfinal. Die Gruppe im
Feld D vergab die gute Ausgangslage
(15. Rang nach dem Einzelwettschiessen) mit
einer mässigen Leistung. Sie verlor 28
Punkte und 9 Ränge. Der 24. Rang
bedeutet das Aus und die Nichtqualifikation
für den Kantonalfinal.
Beim Kantonalverband sind alle Ranglisten zu finden.
 
Frühlingsschiessen in Steinen,
20./21. April
Wir stellten vierzehn Teilnehmende
und holten dreizehn Auszeichnungen.
Mit 47.98 Punkten erreichten wir den
mässigen fünften Rang von sieben
Sektionen. Zuoberst auf unserer Rangliste
stehen alles Sportgewehre. Norbert von
Euw war der einzige mit dem Maximum
von 50 Punkten. Beat Reichlin schoss 49,
Stefan Rohrer, Martin Stutzer und Ernst Reichlin
48 Ringe. Hier ist die Gesamtrangliste
und hier die unsrige.
 
Einzelwettschiessen in Lauerz,
27./28. April
Beim Kantonalverband sind alle Ranglisten
zu finden.
 
29. Schlossturmschiessen Pfäffikon,
14./15./21. April
Vierzehn Steinerberberer nahmen teil
und holten zwölf Auszeichnungen. Wir
belegen den guten 17. Rang von 44
Vereinen. Beat Reichlin (Stag) schoss 95,
Richi Grab (Stgw57/03) und Peter Schuler
(Stag) 94 Punkte. Markus Reichlin
(Stag) und Thomas Simon (Stgw57/03)
erzielten 93 Ringe. Danach folgen vier
Standardgewehrschützen mit 92 Zählern:
Stefan Rohrer, Norbert von Euw und Ernst
Reichlin. Hier ist unsere Rangliste und
beim SV Freienbach-Pfäffikon die Gesamtrangliste.
 
Cupschiessen Steinerberg,
22. April
Insgesamt 24 Schützinnen und Schützen
nahmen am Cupschiessen teil. Das beste
Nachwuchstalent war die Jungschützin
Nathalie Reichlin. Das Höchstresultat mit
98 Zählern schoss Stefan Rohrer. Der
Wind und die Beleuchtung wirbelten
einige Teilnehmer durcheinander. Der
Anlass wurde freundlicherweise unterstützt
vom Gabensponsor Stöckli Outdoor Sports,
vertreten durch Richard Grab.
Bei den Ordonnanzgewehren schossen
sechs Nachwuchstalente mit. Sie setzten
sich erstaunlich gut in Szene. Nathalie
Reichlin und Gian Furger schafften es
sogar in den Final! Gegen den Sieger Richard
Grab hatten sie allerdings keine Chance.
Die drei Finalisten eliminierten ihre
Gegner in den Vorrunden souverän. Sie
mussten nie als glückliche Verlierer auf
die weitere Qualifikation hoffen.
Richard Grab schoss das Höchstresultat
bei den Ordonnanzgewehren von 95
Punkten gleich doppelt: im Achtelfinal
und im Final. Bestes Nachwuchstalent
war Nathalie Reichlin. Sie lieferte solide
Resultate zwischen 87 und 90 und wurde
Zweite. Aber auch der Jungschütze Gian
Furger zeigte sein Können und landete auf
dem dritten Platz.
Die Sportgewehre begannen den
Wettkampf sehr harzig mit Höchstresultaten
von 92 Punkten. Dann erzielten Stefan Rohrer
98 und Peter Schuler 96 Ringe. Im
Halbfinal schoss Norbert von Euw mit 95
die höchste Punktzahl. Er und Peter Schuler
qualifizierten sich für den Final. Norbert
behielt mit 96 Punkten die Oberhand und
Peter blieb mit 93 auf dem Ehrenplatz.
Dritter ist Ernst Reichlin.
Hier ist die Rangliste.
Sieger Sport
Bestes Nachwuchstalent und Sieger Ordonnanz
Gruppentraining Muotathal,
31. März
Die SG Steinerberg stellte eine Gruppe
im Feld A. Die äusseren Bedingungen
waren nicht leicht (Schneefall und
Übergang zu Regen) und mit zwei
Ordonnanzgewehren hatten wir im
Feld der Sportgewehre einen schweren
Stand. Immerhin ist jedem in der zweiten
Runde eine Steigerung gelungen:
Die Ranglisten gibt es bei der SG Muotathal.
 
Kategorieneinteilung 2018
Die SG Steinerberg bleibt in der zweiten
Kategorie. Die Einteilung kann beim SSV
heruntergeladen werden.
Einzelranglisten zu Schiessen
im aktuellen Jahr
Gruppenmeisterschaft (Einzelwettschiessen
und kantonale Heimrunde)
Frühlingsschiessen Steinen
Schlossturmschiessen Präffikon
Cupschiessen Steinerberg
Rang
Teilnehmer
Jahrg.
Kat.
Gewehr
Resultat
TS3
TS2
TS1
Ausz.
MS
5
Reichlin Beat
1968
 
Stag
48
96
96
93
KK
20
29
von Euw Norbert
1974
 
Stag
47
86
93
97
KK
 
30
Dettling Sandra
1973
 
Stgw57/03
47
86
87
98
KK
 
37
Reichlin Ernst
1970
 
Stag
46
97
98
98
KK
 
60
Grab Richard
1961
 
Stgw57/03
45
98
81
88
KK
 
85
Rohrer Stefan
1962
 
Stag
44
96
95
93
KK
 
112
Betschart Marcel
1981
 
Stgw90
43
95
97
84
KK
 
123
Schuler Peter
1974
 
Stag
43
86
85
96
KK
 
137
Stutzer Martin
1980
 
Stag
42
88
90
83
 
 
144
Reichlin Markus
1968
 
Stag
41
93
93
92
 
 
154
von Rickenbach Markus
1989
 
STG90
41
85
92
90
KK
 
157
Schuler Anton
1946
SV
Stgw57/03
41
84
95
80
KK
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
9
Gruppe
 
 
 
357
 
 
 
 
 
Feld A (Sportgewehre), 33 Gruppen
Gruppe 1
Resultat EWS
Resultat Heimr.
Total
Ernst Reichlin
191
 
 
Peter Schuler
189
187
 
Beat Reichlin
189
191
 
Stefan Rohrer
185
185
 
Norbert von Euw
182
 
 
Stutzer Martin
 
187
 
Schuler Viktor
 
180
 
Total (16. Rang)
936
930
1866
 
 
 
 
Feld D (Stgw5703), 34 Gruppen
Gruppe 1
Resultat EWS
Resultat Heimr.
Total
Richard Grab
136
130
 
Sandra Dettling
134
 
 
Anton Schuler
134
133
 
Thomas Simon
132
127
 
Markus von Rickenbach
132
116
 
Marcel Betschart
 
134
 
Total (24. Rang)
668
640
1308
Feld A (Sportgewehre), 33 Gruppen
 
 
Gruppe 1
Resultat EWS
Ernst Reichlin
191
Peter Schuler
189
Beat Reichlin
189
Stefan Rohrer
185
Norbert von Euw
182
Total (12. Rang)
936
 
 
Stutzer Martin
188
Reichlin Markus
179
Schuler Viktor
176
 
 
 
Feld D (Stgw5703), 34 Gruppen
 
 
Gruppe 1
Resultat EWS
Richard Grab
136
Sandra Dettling
134
Anton Schuler
134
Thomas Simon
132
Markus von Rickenbach
132
Total (15. Rang)
668
 
 
 
Feld E (Stgw90/Kar/Stgw5702)
 
 
Marcel Betschart
135
Auf der Maur Reto
132
Rang (50 Teilnehmende)
Name/Vorname
Jahrgang
Gewehr
1. Runde
2. Runde
Total
13.
Reichlin Beat
1968
Stag
191
192
383
26.
von Euw Norbert
1974
Stag
188
189
377
28.
Schuler Peter
1974
Stag
187
189
376
47.
Grab Richard
1961
Stgw57/03
169
182
351
50.
Schuler Anton
1946
Stgw57/03
165
170
335
Total
9. Rang von 10 Gruppen
 
 
900
922
1822
Kt.
Gruppe/Verein
BE
Diesse Sté de tir de campagne
SZ
Steinerberg SG
GR
Haldenstein SG 1
VS
Visp-Eyholz SportS
ZH
Bertschikon SG 1
Rang
Teilnehmer
Jahrg.
Gewehr
Runde 1
Runde 2
Total
 
Reichlin Beat
1968
Stag
187
188
 
 
Rohrer Stefan
1962
Stag
188
184
 
 
Reichlin Ernst
1970
Stag
184
195
 
 
von Euw Norbert
1974
Stag
181
189
 
 
Schuler Peter
1974
Stag
184
186
 
11
(von 19 Gruppen)
 
 
924
942
1866
© SG Steinerberg
SG Steinerberg

Resultate/Ranglisten

Hier können Sie alle Resultate und Ranglisten des aktuellen Jahres herunterladen. Hier finden Sie die Rangliste des aktuellen Jahresprogramms oder das Ranglistenarchiv.
Feldschiessen mit Gruppenwettkampf
in Lauerz, 8./9. Juni
Die Steinerberger stellten 49 Teilnehmende,
obwohl das Feldschiessen nur an zwei
Schiesstagen durchgeführt werden konnte
(wegen dem Slow up wurde am Sonntag
in Lauerz nicht geschossen). Insgesamt
besuchten 145 Personen aus Steinerberg,
Steinen und Lauerz den Anlass. Im Kanton
Schwyz waren 3'231 und gesamtschweizerisch
127'222 aktiv. Das Feldschiessen kann als
das grösste Schützenfest der Welt bezeichnet
werden. Von den 49 (Vorjahr 44) Steinerbergern erzielten 36 (26) den Kranz und insgesamt 39 (30) die Karte. Dies entspricht guten 73,469 % (Vorjahr 59,091) bzw. 79,592 % (68, 182). Der Sektionsdurchschnitt ist 62,367 Punkte. An der Ranglistenspitze der SG Steinerberg stehen vier Schützen mit 68 Punkten: Richard Grab, Beat Reichlin und Ernst Reichlin. Paul von Rickenbach erzielte sehr gute 66 Zähler. Dies ist umso erstaunlicher, weil er mit dem alten Sturmgewehr schiesst ohne Aufrüstung. Max Helbling erreichte 65 und der Seniorveteran Anton Schuler tolle 64 Ringe, wie Thomas Simon, Marcel Betschart und Markus von Rickenbach. Die Jugendschützin Marina Reichlin erzielte gute 62 Punkte - kantonal war sie bei allen Jugendlichen auf dem tiptopen neunten Rang von 174 Jugendlichen. Beste Jungschützen waren Alexandra Helbling und Tim Lindauer (je 61). Beim Gruppenwettkampf gehen die drei ersten Ränge alle an die SG Steinerberg: Es gewannen die "Oberällmiger" (Beat Reichlin, Paul von Rickenbach und Marina Reichlin) mit 196 Punkten vor den "Chancenlosen" (Markus Reichlin, Daniel Arnold und Chantal Ehrler) mit 186 und den "2+1" (Richard Grab, Alexander Kersten und Sven Truttmann) mit 183. Die erste Zufallsgabe für den 10. Rang holt sich ebenfalls ein Steinerberger Team: "Trouble Shooters" (Markus von Rickenbach, Luca Imhof und Nico Reding). Von Steinerberg und Lauerz kamen je acht Gruppen, von Steinen gerade mal zwei (und diese waren nicht einmal vollständig!). Lade unsere Einzelrangliste, die Sektionsrangliste und Gruppenrangliste herunter. Weitere Ranglisten sind bei der Standschützengesellschaft Lauerz, beim Kantonalverband oder beim SSV zu finden.  
Kombinationen 1. Hauptrunde SSV
Gruppenmeisterschaft Die Gruppe im Feld A wurde wie folgt kombiniert:
Beim Schweizerischen Schiesssportverband sind alle weiteren Gruppenkombinationen abrufbar.
 
Kantonalfinal in Rothenthurm, 2. Juni
Die Gruppe im Feld A war die einzige
Teilnehmerin unseres Vereins. Sie
setzten sich das fast vermessene Ziel,
sich für die SSV-Hauptrunden zu qualifizieren.
Dazu war der elfte Rang nötig. Nach
der ersten Runde belegten Beat Reichlin,
Stefan Rohrer, Ernst Reichlin, Norbert
von Euw und Peter Schuler mit
ernüchternden 924 Punkten den
dreizehnten Zwischenrang. Es war also
eine Steigerung nötig. Diese gelang um
18 Zähler auf 942 Punkte. Mit dem
Gesamttotal von 1'866 Ringen begann
das grosse Rechnen, ob es für den
elften Rang und für die Quali reichen würde.
Bei der Rangverkündigung wurde aus Hoffnung
Gewissheit. Der elfte Rang war geschafft
und damit der Einzug in die Schweizerischen
Hauptrunden der Gruppenmeisterschaft:
Die Gesamtranglisten sind erhältlich beim Kantonalverband.
Probewettkampf Eröffnungsschiessen
Thurgauer Schützenfest, 30. Mai
Als Vorbereitung auf das Eröffnungsschiessen
veranstalteten acht Steinerberger einen
Probewettkampf. Das Programm sind
zwei Probeschüsse und 30 Schuss
Serie in vier Minuten. Die Schwierigkeiten
eines solchen Wettkampfs liegen weniger
im Zeitdruck, sondern mehr bei den nur
zwei zur Verfügung stehenden Probeschüssen.
Die vier Sieger danken den vier Verlierern
für das Getränk und der Schützenhüsliwirtin
für das feine Nachtessen.
95. Zentralschweizerische Feldmeisterschaft
Ried-Muotathal, 12./19. Mai
Zwölf Steinerberger absolvierten das
anspruchsvolle Programm auf die B-Scheibe
ohne Probeschüsse und mit Zeitdruck
(kommandiertes Seriefeuer). Beat Reichlin
erzielte das Maximum von 48 Punkten
und erreichte von allen 199 Teilnehmern
den sehr guten 5. Rang. Die Platzgabe hat
er nur knapp verpasst. Er konnte aber
eine schöne Gabe auswählen für das
zwanzigste Kranzresultat an diesem
Schiessanlass. Norbert von Euw und Sandra
Dettling erreichten tolle 47 Ringe und
Ernst Reichlin 46. Unsere Gruppe von
zehn Schützen liegt mit 357 Zählern auf
dem neunten Rang von 18 Teams.
         
Beim Verband Zentralschweizerischer Feldschützen
gibt es die Gesamtranglisten.
 
Kantonale Heimrunde
Gruppenmeisterschaft, 9. Mai
Ferienbedingt mussten diverse
Gruppenschützen für die Heimrunde
ersetzt werden. Doch wie es der
Gruppenchef richtig erklärt, müssen
auch die Ersatzschützen ihre Leistung
bringen. Im Feld A rutschte die Gruppe
vom 12. auf den 16. Rang ab, da sie
sechs Punkte liegen liess. Aber es reichte
problemlos für die erneute Qualifikation
in den Kantonalfinal. Die Gruppe im
Feld D vergab die gute Ausgangslage
(15. Rang nach dem Einzelwettschiessen) mit
einer mässigen Leistung. Sie verlor 28
Punkte und 9 Ränge. Der 24. Rang
bedeutet das Aus und die Nichtqualifikation
für den Kantonalfinal.
Beim Kantonalverband sind alle Ranglisten zu finden.
 
Frühlingsschiessen in Steinen,
20./21. April
Wir stellten vierzehn Teilnehmende
und holten dreizehn Auszeichnungen.
Mit 47.98 Punkten erreichten wir den
mässigen fünften Rang von sieben
Sektionen. Zuoberst auf unserer Rangliste
stehen alles Sportgewehre. Norbert von
Euw war der einzige mit dem Maximum
von 50 Punkten. Beat Reichlin schoss 49,
Stefan Rohrer, Martin Stutzer und Ernst Reichlin
48 Ringe. Hier ist die Gesamtrangliste
und hier die unsrige.
 
Einzelwettschiessen in Lauerz,
27./28. April
Beim Kantonalverband sind alle Ranglisten
zu finden.
 
29. Schlossturmschiessen Pfäffikon,
14./15./21. April
Vierzehn Steinerberberer nahmen teil
und holten zwölf Auszeichnungen. Wir
belegen den guten 17. Rang von 44
Vereinen. Beat Reichlin (Stag) schoss 95,
Richi Grab (Stgw57/03) und Peter Schuler
(Stag) 94 Punkte. Markus Reichlin
(Stag) und Thomas Simon (Stgw57/03)
erzielten 93 Ringe. Danach folgen vier
Standardgewehrschützen mit 92 Zählern:
Stefan Rohrer, Norbert von Euw und Ernst
Reichlin. Hier ist unsere Rangliste und
beim SV Freienbach-Pfäffikon die Gesamtrangliste.
 
Cupschiessen Steinerberg,
22. April
Insgesamt 24 Schützinnen und Schützen
nahmen am Cupschiessen teil. Das beste
Nachwuchstalent war die Jungschützin
Nathalie Reichlin. Das Höchstresultat mit
98 Zählern schoss Stefan Rohrer. Der
Wind und die Beleuchtung wirbelten
einige Teilnehmer durcheinander. Der
Anlass wurde freundlicherweise unterstützt
vom Gabensponsor Stöckli Outdoor Sports,
vertreten durch Richard Grab.
Bei den Ordonnanzgewehren schossen
sechs Nachwuchstalente mit. Sie setzten
sich erstaunlich gut in Szene. Nathalie
Reichlin und Gian Furger schafften es
sogar in den Final! Gegen den Sieger Richard
Grab hatten sie allerdings keine Chance.
Die drei Finalisten eliminierten ihre
Gegner in den Vorrunden souverän. Sie
mussten nie als glückliche Verlierer auf
die weitere Qualifikation hoffen.
Richard Grab schoss das Höchstresultat
bei den Ordonnanzgewehren von 95
Punkten gleich doppelt: im Achtelfinal
und im Final. Bestes Nachwuchstalent
war Nathalie Reichlin. Sie lieferte solide
Resultate zwischen 87 und 90 und wurde
Zweite. Aber auch der Jungschütze Gian
Furger zeigte sein Können und landete auf
dem dritten Platz.
Die Sportgewehre begannen den
Wettkampf sehr harzig mit Höchstresultaten
von 92 Punkten. Dann erzielten Stefan Rohrer
98 und Peter Schuler 96 Ringe. Im
Halbfinal schoss Norbert von Euw mit 95
die höchste Punktzahl. Er und Peter Schuler
qualifizierten sich für den Final. Norbert
behielt mit 96 Punkten die Oberhand und
Peter blieb mit 93 auf dem Ehrenplatz.
Dritter ist Ernst Reichlin.
Hier ist die Rangliste.
Sieger Sport
Bestes Nachwuchstalent und Sieger Ordonnanz
Gruppentraining Muotathal,
31. März
Die SG Steinerberg stellte eine Gruppe
im Feld A. Die äusseren Bedingungen
waren nicht leicht (Schneefall und
Übergang zu Regen) und mit zwei
Ordonnanzgewehren hatten wir im
Feld der Sportgewehre einen schweren
Stand. Immerhin ist jedem in der zweiten
Runde eine Steigerung gelungen:
Die Ranglisten gibt es bei der SG Muotathal.
 
Kategorieneinteilung 2018
Die SG Steinerberg bleibt in der zweiten
Kategorie. Die Einteilung kann beim SSV
heruntergeladen werden.
Einzelranglisten zu Schiessen
im aktuellen Jahr
Gruppenmeisterschaft (Einzelwettschiessen
und kantonale Heimrunde)
Frühlingsschiessen Steinen
Schlossturmschiessen Präffikon
Cupschiessen Steinerberg
Rang
Teilnehmer
Jahrg.
Kat.
Gewehr
Resultat
TS3
TS2
TS1
Ausz.
MS
5
Reichlin Beat
1968
 
Stag
48
96
96
93
KK
20
29
von Euw Norbert
1974
 
Stag
47
86
93
97
KK
 
30
Dettling Sandra
1973
 
Stgw57/03
47
86
87
98
KK
 
37
Reichlin Ernst
1970
 
Stag
46
97
98
98
KK
 
60
Grab Richard
1961
 
Stgw57/03
45
98
81
88
KK
 
85
Rohrer Stefan
1962
 
Stag
44
96
95
93
KK
 
112
Betschart Marcel
1981
 
Stgw90
43
95
97
84
KK
 
123
Schuler Peter
1974
 
Stag
43
86
85
96
KK
 
137
Stutzer Martin
1980
 
Stag
42
88
90
83
 
 
144
Reichlin Markus
1968
 
Stag
41
93
93
92
 
 
154
von Rickenbach Markus
1989
 
STG90
41
85
92
90
KK
 
157
Schuler Anton
1946
SV
Stgw57/03
41
84
95
80
KK
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
9
Gruppe
 
 
 
357
 
 
 
 
 
Feld A (Sportgewehre), 33 Gruppen
Gruppe 1
Resultat EWS
Resultat Heimr.
Total
Ernst Reichlin
191
 
 
Peter Schuler
189
187
 
Beat Reichlin
189
191
 
Stefan Rohrer
185
185
 
Norbert von Euw
182
 
 
Stutzer Martin
 
187
 
Schuler Viktor
 
180
 
Total (16. Rang)
936
930
1866
 
 
 
 
Feld D (Stgw5703), 34 Gruppen
Gruppe 1
Resultat EWS
Resultat Heimr.
Total
Richard Grab
136
130
 
Sandra Dettling
134
 
 
Anton Schuler
134
133
 
Thomas Simon
132
127
 
Markus von Rickenbach
132
116
 
Marcel Betschart
 
134
 
Total (24. Rang)
668
640
1308
Feld A (Sportgewehre), 33 Gruppen
 
 
Gruppe 1
Resultat EWS
Ernst Reichlin
191
Peter Schuler
189
Beat Reichlin
189
Stefan Rohrer
185
Norbert von Euw
182
Total (12. Rang)
936
 
 
Stutzer Martin
188
Reichlin Markus
179
Schuler Viktor
176
 
 
 
Feld D (Stgw5703), 34 Gruppen
 
 
Gruppe 1
Resultat EWS
Richard Grab
136
Sandra Dettling
134
Anton Schuler
134
Thomas Simon
132
Markus von Rickenbach
132
Total (15. Rang)
668
 
 
 
Feld E (Stgw90/Kar/Stgw5702)
 
 
Marcel Betschart
135
Auf der Maur Reto
132
Rang (50 Teilnehmende)
Name/Vorname
Jahrgang
Gewehr
1. Runde
2. Runde
Total
13.
Reichlin Beat
1968
Stag
191
192
383
26.
von Euw Norbert
1974
Stag
188
189
377
28.
Schuler Peter
1974
Stag
187
189
376
47.
Grab Richard
1961
Stgw57/03
169
182
351
50.
Schuler Anton
1946
Stgw57/03
165
170
335
Total
9. Rang von 10 Gruppen
 
 
900
922
1822
Kt.
Gruppe/Verein
BE
Diesse Sté de tir de campagne
SZ
Steinerberg SG
GR
Haldenstein SG 1
VS
Visp-Eyholz SportS
ZH
Bertschikon SG 1
Rang
Teilnehmer
Jahrg.
Gewehr
Runde 1
Runde 2
Total
 
Reichlin Beat
1968
Stag
187
188
 
 
Rohrer Stefan
1962
Stag
188
184
 
 
Reichlin Ernst
1970
Stag
184
195
 
 
von Euw Norbert
1974
Stag
181
189
 
 
Schuler Peter
1974
Stag
184
186
 
11
(von 19 Gruppen)
 
 
924
942
1866